Über uns

Die mit Wacholder bewachsenen Weiden von Hiiumaa werden von den harten Schafen der Insel beschnitten, der wunderschöne Wollmäntel wachsen. Die Insulaner scheren ihre Schafe und bringen die Wolle zur Vaemla Wool Factory. Hier wird die Wolle zu Garn verarbeitet und unsere geschickten Handwerker machen daraus schöne Strickwaren.

Das Kalksteinhaus wurde 1841 als Heuschuppen für Vaemla Manor erbaut. Im Laufe seiner Geschichte diente das Gebäude als Dorfladen, als Getreidemühle und in den 1950er Jahren gründete das estnische SSR-Industriekombinat seine Wollfabrik. Die alten Maschinen wurden vom estnischen Festland gebracht und bis 1987 genutzt. Im Jahr 1992 reparierte die Familie Valdma das Gebäude damit die Maschinen und dem alten Haus neues Leben bekommen.

Die ältesten Maschinen stammen aus Polen. Anton Wieczoreks metallurgisches Werk in Bialystok begann um 1860 mit der Herstellung solcher Maschinen. Zuerst wurden diese Maschinen mit Dampf angetrieben, aber in Vaemla Wool Factory werden alte sowjetische Elektromotoren verwendet.